SGLH: Niederlage gegen den OTSV

Zum Heimspiel am 16.11.2013 trafen die Volleyballdamen der SG Löhne/Herford auf die Mannschaft des OTSV Pr. Oldendorf III. Dem 5. Spieltag der Saison traten die Damen mit Motivation und Kampfgeist entgegen.

 



Der erste Satz verlief anfangs recht ausgeglichen. Stark dominierten die Angriffe von Außenangreiferin Aileen Bickley und über die Mitte von Franziska Sundermann. Eine schwächelnde Annahme und viele Eigenfehler auf Seiten der Löhner und Herforder Damen brachten dem Gegner jedoch einen Punktevorsprung und somit auch den Satzgewinn (18:25).

 

Satz 2 ist erfahrungsgemäß die "Revanche" der Spielgemeinschaft. Leider sollte es diesmal nicht klappen. Unkonzentriertheit und eine schwache Annahme waren wieder das Problem. Trotzdem machte die SG das Beste daraus und übte mit starken Angriffen Druck auf die preußischen Damen aus. Die vielen Aufschlagfehler ließen die sonst starke "Waffe" der SG kaum dominieren. Punkt für Punkt gingen an den OTSV und der Satz endete knapp mit 22:25 für Oldendorf.

 

Der dritte Satz war nun die letzte Chance das Spiel zu drehen und die Löhner- und Herforderinnen traten diesem Kampf mit Motivation entgegen. Ein Kopf-an-Kopf Rennen begann. Die SG war wieder konzentrierter und sorgte für Stimmung auf dem Feld. Zum Satzende stand es zwischenzeitlich 23:22 für die SGLH, doch es reichte nicht mehr zum Sieg (23:25).

 

Das Spiel ging mit 3:0 an die Damen des OSTV Pr. Oldendorf III.

 

Es spielten: Ann-Kristin Kahleis, Annika Bollhöner, Marie Christin Platenius, Aileen Bickley, Sarah Fischer, Franziska Sundermann, Anna-Lena Rösler, Jessica Wenzel

 

Geschrieben von: Jessica Wenzel



Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!