Erfolgreicher Spieltag für die SG Löhne/Herford mit einem Satzverhältnis von 6:1

Am 16. Spieltag der Bezirksklasse der Damen überzeugte die SG Löhne/Herford in beiden Spielen und konnte somit 6 Punkte auf Ihr Konto verbuchen. Der Klassenerhalt ist damit gesichert!!!



Das erste Spiel bestritten die Löhner- und Herforderinnen gegen die weibliche Kreisauswahl des Volleyballkreises Minden-Ravensberg. Dass diese Jugendspielerinnen keinesfalls zu unterschätzen sind, war den Damen bereits nach dem Einspielen klar, denn schon da zeigten die Mädchen ihr Können. Dass an diesem Samstag die Sonne schien, machte sich auch in der Halle bemerkbar, leider nicht im Positiven. Die unterschiedlichen Seitenverhältnisse, durch die Fensterfront gegenüberliegend der einen Spielfeldhälfte, machten es beiden Mannschaften nicht leicht. Löhne/Herford hatte mit den ungünstigen Sichtverhältnissen zu Beginn schwer zu kämpfen. Eine schlechte Annahme folgte und es konnte kein ordentliches Spiel aufgebaut werden. Durch die starken Angriffe der Kreisauswahl musste sich die SG im ersten Satz geschlagen geben (20:25).

 

Im zweiten Satz sah man es der Kreisauswahl an, dass auch Sie sich erst einmal auf die Sichtverhältnisse einstellen mussten. Es kamen auf beiden Seiten gute Spielzüge zustande. Der Satz ging mit 25:22 Punkten an die SG Löhne/Herford.

 

Auch der dritte Satz gestaltete sich spielerisch auf beiden Seiten gut. Oftmals wurden Spielzüge lang ausgespielt, so dass der ein oder andere interessante Ballwechsel zustande kam. Den Satz konnte sich die SG, mit wieder einmal 25:22 Punkten, sichern.

 

Im vierten Satz konnte die SG dann doch nochmal einmal zeigen was sie kann. Die Damenmannschaft konnte ihre Gegner zum Schluss unter 10 Punkten halten. Gute Angabenserien von Jessica Wenzel und Sarah Fischer sorgten für einen schnellen Anstieg der Punkte auf der Löhner- und Herforderseite. Die SG konnte sich dadurch Satz und Sieg sichern (25:7).

 

Die Löhner- und Herforder Damen möchten jeder Spielerin der Kreisauswahl hiermit Ihren Respekt für Ihre gezeigte Leistung aussprechen!

 

Das dritte Spiel an diesem Tag, nachdem auch die Kreisauswahl und der 1.VC Minden IV gegeneinander angetreten sind, gestaltete sich durch die Gegenüberstellung der SG gegen die Damen aus Minden. Da die Sonne bis zum Beginn dieses Spiels verzogen war, waren auf beiden Spielfeldseiten die gleichen Bedingungen eingetroffen. Das Schiedsgericht wurde durch zwei Damen des 1. VC Minden gestellt. Eine Serie mit 10 hervorragend guten Angaben von Marie Christin Platenius sorgte auf der Seite der SG Löhne/Herford für einen ersten Satz-Sieg von 25:16 Punkten.

 

Die Löhner- und Herforder Damen zeigten noch einmal, was Sie können. Ein sauberes Zuspiel durch Jessica Wenzel wurde von allen drei Positionen zum Angriff genutzt. Durch hart geschlagene Angriffe von Aileen Bickley und Franziska Sundermann, oder gezielt gesetzten Bällen von Sarah Fischer sicherte sich die SG einen Punkt nach dem anderen und holten sich den zweiten Satz mit 25:11 Punkten.

 

Im dritten Satz dieses Spiels und dem siebten Satz für beide Mannschaften an diesem Spieltag, sah man den Spielerinnen die Erschöpfung so langsam an. Es wurde auf beiden Seiten um jeden Punkt gekämpft. Letztendlich jedoch ging der Satz und somit das Spiel an die Spielgemeinschaft Löhne/Herford (25:23).

 

Für die SG Löhne/Herford spielten:

 

Franzsika Sundermann, Jessica Wenzel, Antje Dopheide, Sarah Fischer, Marie Christin Platenius, Aileen Bickley, Annika Bollhöner und Ann-Kristin Kahleis

 

Geschrieben von Ann-Kristin Kahleis




Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!