Schlechter Tag für die SG Löhne/Herford

Am 22.03.2014 traf die SG Löhne/Herford in Minden auf die Damen des ATSV Espelkamp. Die SG verlor das Spiel eindeutig 3:0.



An diesem Spieltag war klar: Die Damen der Spielgemeinschaft Löhne/ Herford tritt nicht in Höchstform an: Nur mit sieben Spielerinnen und dazu ohne Trainer, waren die Vorraussetzungen schon von Anfang nicht die besten.


Durch das ganze Spiel schlichen sich immer wieder die gleichen Fehler ein. Schwierigkeiten gab es vorallem in der Annahme und in der Blocksicherung. Der ATSV Espelkamp platzierte mehrmals hartgeschlagene Bälle in das Feld der SG und es war kaum möglich für die Damen der SG die Bälle in Richtung Zuspieler zu bringen. Auch die Blocksicherung war kaum vorhanden. Immer wieder nutzen die Gegner diese Lücken und sammelte damit Punkte. Espelkamp sicherte sich dadurch in jedem der drei Sätze einen Vorsprung, den sie im Verlauf des Spiels immer weiter ausbauten. Doch die SG kämpfte weiter. Aileen Bickely konnte fast immer mit ihren hartgeschlagenen Bällen sowohl durch den Angriff in der eigenen Vorderzone wie auch durch Rückraumangriffe punkten, was auch dem Zuspiel von Jessica Wenzel zu verdanken war. Espelkamp hatte damit erhebliche Schwierigkeiten. Trotz allem gewann Espelkamp das Spiel 3:0. (Punktestand: 14:25, 14:25, 18:25)



Für die SG spielten: Aileen Bickely, Ann-Kristin Kahleis, Jessica Wenzel, Antje Dopheide, Marie Christin Platenius, Sarah Fischer und Franziska Sundermann

 

Geschrieben von Franziska Sundermann




Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!