Klarer 3:0 Sieg gegen den TSVE Bielefeld

Im ersten Satz gingen die Punkte bis zum 4:4 abwechselnd an die beiden Mannschaften. Dank guter Angaben und platzierter Angriffe konnte sich der TV Löhne schließlich deutlich absetzen und gewann den Satz mit 25:8. Der zweite Satz begann ähnlich wie der Erste. Aufgrund verschlagener Angaben und einigen Fehlern im Angriff auf Seiten der Löhnerinnen, konnte sich bis zu dem Spielstand von10:10 keine Mannschaft absetzen. Durch präziseres Spiel und einer Steigerung der Effektivität der Angriffschläge konnten sich die Spielerinnen aus Löhne dann besser durchsetzen und der Satz ging mit 25:14 erneut an den TV Löhne. Der dritte und letzte Satz verlief etwas spannender als die Vorherigen. Der TSVE machte dank guter Annahmen viele Punkte und kam dem Ausgleich immer wieder näher. Bei dem Spielstand von 20:15 holte der TSVE noch einmal auf und erreichte mit 4 herausgespielten Punkten noch fast den Ausgleich. Trotz einer spannenden Schlussphase ging dieser Satz dann nach 20Minuten verdient mit 25:22 an die Spielerinnen vom TV Löhne. Damit kann die Löhner Mannschaft ihre Tabellenführung behaupten und ist dem Aufstieg in die Bezirksklasse wieder einen kleinen Schritt näher gekommen.  

Für den TV Löhne spielten: Lena Schroeder, Daniela Koch, Ellen Krüger, Annelena Witthus, Marie Christin Platenius, Ewa Borowicz, Jolanta Pastula, Sarah Kalweit, Tanja Göckemeyer und Anika Fischer


Geschrieben von: Sarah Kalweit


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!