Erster Spieltag der Löhner C-Jugenden

Zuerst spielten die beiden Löhner Teams gegeneinander. Das größte Problem der Spielerinnen von Löhne 1 waren wohl die Angaben. Zu loben ist die konsequente Durchführung des „3-Mal-Spielens“ auf beiden Seiten. Die Spielerinnen der C2 überzeugten durch harte Angaben und eine überaus sicheren Annahme. Der Satz ging 25:14 an TV Löhne 2. Der zweite Satz sah ähnlich aus. Die C1 rettete viele schon verloren geglaubte Bälle, lies jedoch bei den Angaben noch mehr nach, und die Annahme wurde unsicherer. TVL 2 gewann diesen Satz 25:9. Im zweiten Spiel traf die Löhner C2 auf die Spielerinnen aus Minden. Durch ihre Angaben gingen die Löhnerinnen schnell in Führung. Allerdings zeichnete die Mindener Mannschaft sich durch ein sehr sicheres und taktisches Spiel aus. Besonders die kurz hinters Netz gelegten Bälle machen den Löhner Spielerinnen zu schaffen. Trotz eines hartnäckigen Kampfes mussten diese sich mit 25:22 geschlafen geben. Der Vorsatz für das zweite Spiel war „von Anfang an in Führung gehen!“. Dies war allerdings nicht so leicht, da die Mindenerinnen ebenso entschlossen spielten und erneut durch clever platzierte Angriffe viele Punkte holte. Das wollten sich die Löhnerinnen jedoch nicht bieten lassen und konterten mit harten Angaben, schönen Angriffen und viel Teamgeist. Sehr schnell merkte man, dass die Mindener Mannschaft unsicherer wurde, was den TVL 2 noch mehr stärkte, sodass die Führung erreicht werden konnte. Ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, das nichts für schwache Nerven war entstand. Am Ende konnten die Löhner sich jedoch durchsetzen und gewannen 25:23. So ging es in den dritten Satz. Vom Ehrgeiz gepackt erkämpfte der TV Löhne sich diesmal von Anfang an die Führung. Die Mindener machten es sich zudem durch viele Eigenfehler schwer, und auch die wenigen aufgeholten Punkte nach dem Seitenwechsel konnten den Löhnerinnen nichts mehr anhaben. Der TVL 2 gewann diesen Satz 15:6 und somit das Spiel 2:1. Im dritten Spiel mussten sich dann die anderen Löhner gegen den VC Minden beweisen. Der erste Satz zeigte bereits, dass die Mindenerinnen sich wieder erholt hatten. Auch in diesem Spiel gingen auf der Seite der Löhner C1 zu viele Angaben ins Netz oder ins Aus. Ein weiteres Problem war ein zu ungenaues Stellspiel, das mögliche Angriffe sehr schwer machte. Die Löhnerinnen verloren diesen Satz 14:25. Im zweiten Satz zeigte die Löhner Mannschaft am Anfang sehr schöne Spielzüge und sie schienen aus den Fehlern des vorherigen Satzes gelernt zu haben. Jedoch reichte dies anscheinend nicht aus. Schnell lies die Konzentration nach und das Spiel glich eher einer Runde „Ping-Pong“. Beide Seiten hatten bei ihrem unsauberen Spiel viel Glück, jedoch zeigte sich bei dem VC Minden dann doch noch bessere Technik und entschlossene Angriffe. Minden gewann diesen Satz 25:12. Als Fazit kann man sagen, dass die zweite Löhner C-Jugend sich einen gelungenen Saisonauftakt beschert hat. Auch die C1 kann mit ihren Leistungen an ihrem ersten Spieltag zufrieden sein, und weiß nun woran noch gearbeitet werden muss. Die Löhnerinnen sind motiviert für die nächsten Spiele hart zu trainieren und freuen sich auf die nächste Chance.

Für den TV Löhne 1 spielten: Angelina Tegeler, Lena Bohlmann, Anastasia Jaskowski, Valerie Lück, Lisa Noske, Julia Borst, Sophia Wiedemann, Jacqueline Dinges, Berit Kirchner und Ricarda Kirchner.

Für den TV Löhne 2 spielten: Svenja Küppers, Nadine Küppers, Franziska Sundermann, Melanie Windel, Tessa Göckemeyer, Raphaela Bünsch, Jessica Wenzel, Laura Diekmann und Andrea Bastos.


Geschrieben von: Marie Christin Platenius


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!