Unentschieden

Das Spieltagendergebnis  hieß:  1 Spiel gewonnen und ein Spiel verloren Schon im ersten Spiel gegen Varl zeichnete sich ab, dass die Löhnerinnen keinen guten Tag erwischt haben. Unnötig viele Aufschläge landeten zwar in der Halle, nicht aber im gegnerischen Feld. Viele Abstimmungsprobleme und Eigenfehler machten dem TVL das Leben und somit den Gewinn des Spiels schwer. Nichtsdestotrotz hieß es am Ende -jedoch glücklich- 2:0 in Sätzen für die Löhner B-Jugend. Doch die Leistungskurve fiel im zweiten Spiel gegen Concordia Enger noch weiter und der erste Satz glich einem Debakel gegen eine wesentlich stärker aufspielende Engeraner Mannschaft, die zuvor wiederum gegen Varl mit 1:2 sich geschlagen geben mußte. Der TV Löhne fing sich jedoch im zweiten Satz wieder und konnte diesen gewinnen, so dass die Entscheidung im nur bis 15 Punkte andauernden Tie-Break gefunden werden mußte. Zunächst sah alles noch vielsprechend aus, bis sich zum obligatorischen Seitenwechsel Enger stark absetzte, so dass ein Aufholen relativ unrealistisch war. Ein ausgeglichener Punktestand stimmt trotzdem zufrieden und macht Hoffnung auf mehr, schließlich ist die B-Jugend weiterhin mit 6:2 Punkten nach vier Spielen Tabellenerster und möchte diesen Platz zumindest eine Weile weiter behalten. 

Es spielten: Julia Wichelmann, Vanessa Hellwig, Vanessa Niesel, Lena Peppmüller, Ronja Thormann, Sarah Fischer, Ann-Kristin Kahleis, Randi Schröder, Fabienne Cramer, Leonie Kauss


Geschrieben von: Ralf P. Lenz


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!