Sehr ärgerliche 3:2 Niederlage für die Damen I

Den ersten Satz gewannen die Damengegen den TV Levern souverän mit 25:21. Dieser Sieg motivierte die Damengenau so weiterzumachen. Der Angriff war wesentlich besser als im letztenSpiel gegen Neuenknick und auch die Stimmung auf dem Feld war um einigesbesser. Auch an diesem zweiten Satz war nichts zu rütteln und er gingverdient mit 25:21 an die Damen aus Löhne. Jetzt kam jedoch der Einbruch.Durch ein paar sehr ärgerliche Fehler in der Annahme konnte Levern inFührung gehen. Die Löhnerinnen kämpfen zwar, aber leider reichte dieerbrachte Leistung nur für ein 25:22. Im vierten Satz wurde das ganze nurnoch schlimmer. 17:25 gewann Levern einen Satz, in dem die Löhnerinnenvöllig abewesend zu sein schienen. Trotz einer kleinen Führung am Anfang desfünften und damit letzten Satzes, schaffte es die Damenmannschaft aus Löhnenicht das Spiel für sich zu entscheiden. Nach einer so klaren Führung ist esallen Spielerinnen selbst ein Rätsel, wie es trotzdem zu dieser ärgerlichenNiederlage kommen konnte.

Für den TV Löhne spielten: Martina Kubb, Lena Schroeder, Ellen Krüger,Daniela Koch, Jacqueline Fuch, Anika Fischer, Anna Köhler und Sarah Kalweit.


Geschrieben von: Sarah Kalweit


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!