Zweiter Platz für die A-Jugend!

Nachdem die Mannschaft aus Preußisch Oldendorf ihr Spiel gegen den TuSpo Rahden mit einem überzeugenden 2:0 an sich bringen konnte, trafen die Löhnerinnen auf die Rahdener Spielerinnen. Nachdem in der Hinrunde, eine 2:0-Niederlage eingesteckt werden musste, war die Löhner A-Jugend fest entschlossen es Rahden diesmal schwerer zu machen. Dies wurde auch eingehalten, sodass bereits der erste Satz 25:21 gewonnen werden konnte. Trainer Alex Schiemann bemängelte allerdings die hohe Zahl verschlagener Angaben auf der Löhner Seite, welche der Mannschaft auch im zweiten Satz zu schaffen machten. Rahden übernahm zwischenzeitlich die Führung und die Löhnerinnen mussten schwer kämpfen um immer wieder aufzuschließen. Dies zahlte sich allerdings aus, sodass auch dieser Satz 25:21 an den TV Löhne ging.   Ermutigt durch den Sieg gegen den Tabellenführer gingen die Löhner Mädels in das Spiel gegen den OTSV Preußisch Oldendorf. Von Anfang an war klar, dass es sich auch hierbei um eine große Herausforderung handelte, obwohl das Spiel in der Hinrunde mit einem klaren 2:0 für Löhne entschieden werden konnte. Die Oldendorfer schienen in Topform zu sein und glänzten besonders mit harten Angaben und starken Angriffen. Die Abwehr auf der Löhner Seite begann immer mehr zu schwächeln und der Satz musste schließlich 25:20 an die Oldendorfer abgegeben werden. Im zweiten Satz machen es sich die Löhnerinnen durch ihre offensichtliche Nervosität nochmals schwerer. Nachdem anfangs besonders Schwierigkeiten in der Annahme auftraten, gelang es dem OTSV zunächst 9:1 in Führung zu gehen. Trainer Alex Schiemann versuchte daraufhin die Löhnerinnen wieder aufzubauen, und nachdem diese sich zusammengerissen hatten gelang es ihnen endlich zu den Oldendorferinnen aufzuschließen und kurz darauf sogar in Führung zu gehen. Allerdings halfen sowohl die gelungenen Angriffe, als auch die sicherer werdende Abwehr nicht mehr viel, sodass dieser Satz nach vielen nervenaufreibenden Ballwechseln mit einem knappen 26:24 an Oldendorf abgegeben werden musste.   Dies war besonders ärgerlich, da durch diesen Satz die neue Tabellenführung entschieden wurde. OTSV Oldendorf belegt nun den ersten Platz, während der TV Löhne auf dem zweiten bleibt und der TuSpo Rahden auf den dritten Platz absank. Nun erwartet die Löhner A-Jugend das Relegationsspiel, welches entscheiden wird, ob ein Aufstieg in die Oberliga möglich ist. Dies soll Ende des Monats stattfinden, weiteres ist noch nicht bekannt.   

Es spielten: Melanie Maronde, Julia Steube, Annelena Witthus, Sandra Wachsmuth, Miriam Brose, Anna Köhler, Sarah-Lena Kleimeyer und Marie Christin Platenius  


Geschrieben von: Marie Christin Platenius


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!