3:2 Sieg gegen SC Halle II

Im ersten Satz schienen die Löhner Damen noch etwas verschlafen. Die Annahme war unsicher und es wurden zu viele Angaben verschlagen. Dazu kamen einige Glückssträhnen auf der gegnerischen Seite, sodass Löhne diesen Satz 25:17 verlor.Der zweite Satz lief um einiges besser. Die Löhnerinnen hatten sich aufgerappelt und machten es dem Gegner durch gute Blockarbeit und energische Angriffe nicht einfach. Besonders gegen Satzende wurde es immer spannender. Der Satz ging schließlich mit einem knappen Ergebnis von 26:24 an den TV Löhne.Im dritten Satz zeigten sich auf der Löhner Seite eindeutige Probleme in der Annahme und Abwehr. Auch besonders die vielen verschlagenen Angaben wurden zum Problem und führten damit zu einem schwachen Ergebnis. Der Satz ging mit 25:12 an die Damen aus Halle.Danach ging es für die Löhnerinnen wieder bergauf. Im vierten Satz spielten sie wie ausgewechselt und durch sichere Angriffe, aber auch viele unnötige Fehler auf der gegnerischen Seite, konnte Löhne diesen Satz mit einem guten Ergebnis von 25:13 an sich bringen.Der entscheidende fünfte Satz begann ziemlich ausgeglichen für beide Seiten. Die Spielerinnen aus Halle, als auch die des TV Löhne zeigten schöne Angriffe und retteten mehrere schon verloren geglaubte Bälle. Die Löhner Mannschaft kämpfte jedoch bis zum Ende und wurde mit dem verdienten Sieg belohnt (15:10).

Für Löhne spielten:Larissa Beschnitt, Anika Fischer, Sarah Kalweit, Daniela Koch, Martina Kubb, Andrea Schildmann, Lena Schröder, Sandra Wachsmuth, Annelena Witthus und Marie Christin Platenius


Geschrieben von: Marie Christin Platenius


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!