2. Spieltag für die weibl. B1-Jugend

Im 1. Spiel der B-Jugend hatten die Löhnerinnen von Beginn an die Nase vorn. Eine Aufschlagserie von Frauke Ußling sorte für eine 13:0 Führung. Die Gohfelderinnen hatten enorme Probleme, die Aufgaben der Löhner Mannschaft anzunehmen und den Ball überhaupt über das Netz zurückzubringen. Somit konnte Löhne den 1. Satz deutlich mit 25:4 gewinnen. Im 2. Satz ließ die Konzentration der Löhner Mädchen etwas nach, so dass viele eigene Fehler, insbesondere bei der Angabe, gemacht wurden. So erreichten die Gohfelderinnen trotz schwachen Spiels sogar 17 Punkte - also ein 25:17 Erfolg für die Löhner Mannschaft.   Das 2. Spiel gegen den ATSV Espelkamp - der übrigens auch deutlich mit 2:0 gegen die B-Jugend des TUS Gohfeld gewonnen hatte - gestaltete sich als wesentlich schwieriger und spannender. Im 1. Satz verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Die Mannschaft aus Espelkamp ging von Anfang an mit 3-4 Punkten in Führung und Löhnerinnen schafften es trotz guten Spiels und Kampfgeist leider nicht diesen Vorsprung einzuholen. So ging der Satz mit 25:21 an die Gastgeberinnen. Die Mädchen aus Löhne waren jedoch fest entschlossen, das Spiel noch zu gewinnen und gingen selbstbewußt in den 2. Satz. Es wurde konzentriert aufgeschlagen und auch abgewehrt und wieder aufgebaut, so dass es zu sehr schönen Spielzügen kam. Es wurde um jeden Ball gekämpft und der Satz ging am Ende verdient mit 25:17 an den TV Löhne. Am Anfang des 3. Satzes kam es leider zu einem leichten Einbruch bei den Löhnerinnen. Die Mädchen waren sehr nervös und hatten Probleme, die Aufschläge der Gegnerinnen anzunehmen und aufzubauen, so dass Espelkamp mit 8:1 in Führung ging. Dann, nach dem Seitenwechsel, gelang es den Mädchen aus Löhne, sich wieder besser zu konzentrieren und die Bälle sauber aufzubauen. Der Vorsprung der Gegnerinnen wurde durch Kampfgeist aufgeholt bis zum Spielstand von 13:13. Leider konnte der eignen Matchball nicht verwandelt werden, so dass die Gegnerinnen noch einmal zum Aufschlag kamen und das Spiel durch einen Angriff, der die Seitenauslinie fast berührte (innerhalb des Feldes) mit 16:14 letztendlich knapp für sich entscheiden konnten.   

Für den TV Löhne spielten: Miriam Brose, Fabienne Cramer, Sarah Fischer, Anke Kahleis, Sarah Krüger, Lisa Schürmeyer und Frauke Ußling


Geschrieben von: Andrea Schildmann


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!