Erster Sieg für die D-Jugend!

Im ersten Spiel trafen die Spielerinnen aus Löhne auf die Mannschaft aus Stemwede. Ein weiteres Mal machte besonders die Nervösität, als auch die mangelnde Erfahrung im Spielbetrieb den Löhner D-Mädels zu schaffen. Der erste Satz begann mit technisch sauberen Spielzügen auf der Löhner Seite. Besonders Franziska Sundermann und Michelle Bullerjahn taten sich durch eine beachtliche Sicherheit besonders im oberen Zuspiel hervor. Die harten Angaben der gegnerischen Seite verunsicherte die Spielerinnen jedoch, sodass besonders Schwierigkeiten in der Annahme eintraten. Auch das sichere Stellspiel, welches bei den Stemweder Spielerinnen zu beobachten war fehlte auf der Löhner Seite. Der Satz ging schließlich 25:15 an Stemwede. Der zweite Satz lief wenig besser. Dazu kamen noch zahlreiche verschlagene Angaben beim TV Löhne, womit viele Punkte an den Gegner verschenkt wurden. Die Löhnerinnen, besonders Svenja Küppers, zeigten zweifellos viel Einsatz, jedoch fehlte ihnen die nötige Sicherheit in der Abwehr. Stemwede gewann diesen Satz 25:9.Im zweiten Spiel war sich das Löhner Team einig noch einmal alles zu geben und gegen den TuS Bonneberg mehr Erfolg zu haben. Dies zeigte sich auch gleich im ersten Satz. Nicht nur Berit Kirchner und Nadine Küppers holten viele Punkte mit ihren Angaben, auch die Annahme stabilisierte sich. Jedoch wurden die Löhnerinnen gegen Ende des Satzes unkonzentrierter und viele Angaben und Annahmen landeten im Netz oder im Aus. Damit ging der Satz 25:16 an Bonneberg. Die Löhner Mädchen haben jedoch gemerkt, dass sie eigentlich mehr Punkte hätten holen können und gingen selbstbewusst in den zweiten Satz. Man merkte schnell, dass die Löhnerinnen diesen Satz gewinnen wollten, und durch viel Einsatz und energische Angaben gingen sie auch schnell in Führung. Dazu kamen viele Fehler auf der gegnerischen Seite. Die Spannung war auf beiden Seiten groß, als es zu einem Spielstand von 23:23 kam. Doch diesmal schaffte der TV Löhne es sich durchzusetzen und gewann schließlich den Satz 25:23. So kam es zu dem entscheidenden dritten Satz. Beide Mannschaften waren angespannt, und auch hier gingen viele Angaben daneben. Schließlich holte die Löhner Mannschaft die Führung. Das Spiel hatte inzwischen viel von „Ping Pong“, jedoch gelang des den Löhnerinnen trotzdem die Führung zu behalten und den Satz 15:8 zu gewinnen. Damit gewann die Löhner D-Jugend ihr erstes Spiel und mit dem Ergebnis kann man im allgemeinen sehr zufrieden sein.   

Es spielten:Berit Kirchner, Ricarda Kirchner, Michelle Bullerjahn, Franziska Sundermann, Nadine Küppers, Svenja Küppers und Anastasia Jaskowski


Geschrieben von: Marie Christin Platenius


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!