Deutlicher 3:0 Sieg gegen TSVE Bielefeld

Auch die Löhner Angriffe, sowie die Blockarbeit funktionierten erfolgreich. Gegen Ende des Satzes gelang es dem TSVE ein wenig aufzuholen, was die Löhnerinnen jedoch durch engagierte und konzentrierte Spielweise wieder gutmachten. Der Satz ging mit 20:25 an den TV Löhne.Den zweiten Satz begannen die Bielefelderinnen stärker und sicherer, was Löhne zuerst in einen Rückstand von 7:2 brachte. Daraufhin konterten die Löhnerinnen jedoch mit umso härteren Angaben und Angriffen. Während auf der Bielefelder Seite die Annahme etwas schwächelte gelang es Löhne einen Vorsprung von 20:11 zu holen. Den Satz gewann Löhne schließlich 25:15.Im dritten Satz profitierten die Löhnerinnen hauptsächlich von den verschlagenen Angaben der Gegner, sowie von deren unsicheren Abwehr. Mit der Zeit bekam aber auch der TV Löhne Probleme mit eigenen verschlagenen Angaben, sowie mit etwas chaotischen Spielzügen. Die Mannschaft kämpfte jedoch entschlossen weiter und es kam noch zu mehreren schönen Angriffen. Der TV Löhne gewann diesen Satz mit 25:19.Die Löhnerinnen können also stolz auf einen weiteren 3:0-Sieg sein. 

Es spielten:Sarah Kalweit, Jaqueline Fuchs, Anika Fischer, Daniela Koch, Tanja Göckenmeyer, Larissa Beschnitt, Lena Schroeder, Annelena Witthus, Andrea Schildmann und Marie Christin Platenius


Geschrieben von: Marie Christin Platenius


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!