3:0 Erfolg gegen Post SV Bielefeld

An einem verschneiten Sonntag Nachmittag machten sich 7 von 12 Spielerinnen auf den Weg nach Brake um dort zuerst zu pfeiffen und dann zu so ungewohnter Zeit gegen den Tabellendritten anzutreten. Eine echte Chance hatten wir uns da nicht ausgemalt, zumal ja 5 wichtige Spielerinnen fehlten. Aber wahrscheinlich war es gerade die Unbefangenheit, die uns zum Sieg führte. Von Anfang an wurde konzentriert gespielt, Druck mit Angaben gemacht und um jeden Ball gekämpft. Die Bielefelderinnen hatten enorme Probleme in der Annahme/Abwehr und konnten so ihr Spiel nicht richtig aufbauen. Der 1. Satz ging mit 25:18 an uns, der 2. und 3. knapp mit jeweils 25:23. Sicherlich profitierten wir von einigen Fehlern der Gegnerinnen, haben jedoch ein gutes Spiel gezeigt und direkte Punkte durch variierte Aufschläge und Angriffe erzielt. 
Dabei waren: Sonja Behring, Larissa Beschnitt, Corinna Dietrich, Anika Fischer, Sarah Kalweit, Lena Schroeder und Andrea Schildmann


Geschrieben von: Andrea Schildmann


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!