Internationales Turnfest Berlin 2005

Berlin bewegt uns! So hieß das Motto des diesjährigen Internationalen Deutschen Turnfestes in Berlin vom 14. bis zum 20. Mai. Und dieses nahmen sich die Volleyballerinnen des TV Löhne-Bahnhof ganz schön zu Herzen. Nachdem die Mannschaft die ersten Tage nutze um sich in Berlin ein wenig umzusehen und in der naheliegenden Turnhalle sich für die Spiele vorzubereiten, startete das erste Spiel am 18. Mai um ca. halb zehn. Nur sechs Spielerinnen traten für Löhne beim Volleyball-Freizeitturnier für 14.-19.-jährige Mädchen gegen Mannschaften aus ganz Deutschland an. Jedoch hatten sie mehr Erfolg als erwartet. Die Spiele dieses Turniers waren auf acht Minuten pro Satz und zwei Sätze pro Spiel beschränkt. Aufgrund von gelungenen Angaben und geschickten Angriffaufbau gewannen die Mädchen in der Vorrunde 11 von 14 Sätzen und schaffte es zusammen mit den Spielerinnen von TG Wiesmoor in die Endrunde. Leider verletzte sich eine unserer Spielerinnen und konnte so in der Endrunde nicht aktiv mitspielen. Die Mannschaft entschied sich aber trotzdem dafür, weiter mit sechs Spielerinnen zu spielen und somit in der Konkurrenz zu bleiben. Letztendlich wurde mithilfe von gutem Einsatz und einem noch besseren Teamgeist eine zufrieden stellende Anzahl an Punkten erreicht, jedoch wurde auf Grund des Spielerausfalles kaum einen Satz gewonnen. Am Ende belegten die Mannschaft den 8 Platz von insgesamt 31 Mannschaften und verließ nach fast zehn Stunden Volleyball erschöpft aber zufrieden die Halle. Es spielten: Oben von links nach recht: Inga Kempe, Annelena Witthus, Marie Christin Platenius Unten von links nach rechts: Katrin Meier, Lisa Jording, Melanie Maronde Erste Eindrücke vom Turnier und von Berlin gibt es im Fotoalbum zu sehen .

Fotoreportage



Geschrieben von: Annelena Witthus


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!