Turnier in Ibbenbühren

Leider konnten an diesem Tag nur wenige Sätze gewonnen werden und die Löhner Mannschaft musste sich mit vielen knappen Niederlagen geschlagen geben. Am zweiten Tag des Turniers lief es um einiges besser. Die Löhner trafen auf Teams aus Osnabrück, Tecklenburg und Hörstel und spielten auch ein zweites Mal gegen Harsefeld, Fröndenberg und Greven. Mit vielen unermüdlichen Angriffen und ehrgeizigem Zusammenhalt konnten einige Sätze zugunsten der Löhnerinnen entschieden werden. Die Mannschaft war so entschlossen nicht aufzugeben, dass sie als einzige Protest gegen die vorzeitige Beendigung der Spiele, durch die Turnierleitung, einlegte. Trotzdem fiel schließlich das letzte Spiel aus und die Teams fanden sich zur Siegerehrung ein. Der TV Löhne erreichte den vierten Platz von insgesamt sieben Mannschaften. Den ersten Platz belegte der TUS Harsefeld. 
Es spielten: 
Samstag: Inga Kempe, Sandra Wachsmuth, Jennifer Düker, Frauke Ußling, Miriam Brose, Anita Schiemann und Marie Christin Platenius. 
Sonntag: Sandra Wachsmuth, Jennifer Düker, Annelena Witthus, Frauke Ußling, Miriam Brose und Marie Christin Platenius.


Geschrieben von: Marie Christin Platenius


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!