Wichtiger 3:2 Sieg für die Damen I

Der Kampfgeist und ein mehr und mehr homogenes Spiel, das nicht von einer Seite aus gesteuert wurde, führten zu einem 25:23 für die Löhnerinnen. Der vierte Satz lief exakt wie der zweite, nur dass Bielefeld noch deutlicher mit 25: 12 siegte. Vor allem durch das unfaire und unsportliche Publikum der Bielefelder waren die Löhnerinnen nun für den fünften Satz gewappnet und wollten diesen unbedingt gewinnen. Ganz anders als in den ersten Sätzen, musste jetzt aber von Anfang an gepunktet werden. Und genau das wurde auch getan. Es wurde Stimmung gemacht, sich gegenseitig motiviert und das Spiel lief. Die Löhnerinnen führten mit 7:3, besser konnte es also gar nicht laufen. Die Fans der Bielefelder wurden immer leiser und und ihre Spieler immer nervöser. Löhne gewann diesen Satz schließlich verdient mit 15:11 und damit das Spiel. Nach diesem hart erkämpften Sieg sind die letzten beiden Niederlagen fast vergessen. Am nächsten Sonntag um 11 Uhr spielt Löhne gegen den OTSV Preuß. Oldendorf. Zuschauer sind immer herzlich willkommen. 

Es spielten: Lena Schroeder, Corinna Dietrich, Anna Köhler, Sarah Kalweit, Anika Fischer, Daniela Koch, Jaqueline Fuchs und Carmen Wiehe.


Geschrieben von: Andreas Albersmeier


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!