TV Löhne verliert 2:3 gegen den Tabellenführer TuSpo Rahden

Bereits im ersten Satz entwickelte sich ein spannendes Spiel. Beide Seiten mußten mehrere Satzbälle abwehren, ehe die Damen aus Rahden schließlich den Satz mit 31:29 denkbar knapp für sich entscheiden konnten. Im zweiten Satz sorgte eine Annahmeschwäche der Löhnerinnen für einen 3:11 Rückstand. Zwar kämpften sie sich noch einmal heran, aber eine erneute Aufschlagserie des TuSpo Rahden zum 22:9 war nicht mehr aufzuholen, so daß der Satz mit 25:13 deutlich an Rahden ging. Unzufrieden mit der gezeigten Leistung wachten die Löhnerinnen aber auf und zeigten wie schon so oft in dieser Saison eine starke kämpferische Leistung, während die Damen aus Rahden nicht mehr ganz so konzentriert wirkten. Diese Schwächen nutzend gewann der TV Löhne die Sätze drei und vier mit 25:17 und 25:18. Im entscheidenden fünften Satz sorgten drei kleine Fehler für einen 5:8 Rückstand, den die Löhnerinnen nicht mehr aufholen konnten. Der TuSpo Rahden gewann diesen Satz mit 15:10 und damit das Spiel.Fazit: Trotz einer guten kämpferischen Leistung konnten die Löhnerinnen für einen Sieg gegen Rahden nicht genügend Druck entwickeln. Es zeigte sich aber auch wieder, dass in der Liga jeder jeden schlagen kann. 

Es spielten: Corinna Dietrich, Lena Schroeder, Anna Köhler, Sarah Kalweit, Anika Fischer und Carmen Wiehe. Unterstützt wurden die sechs lautstark von den Ersatzspielerinnen Daniela Koch, Ellen Krüger und Andrea Schildmann, die diesmal nicht zum Einsatz kamen.


Geschrieben von: Andreas Albersmeier


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!