TV Löhne gewinnt erneut im Tie-Break

Im zweiten Durchgang schlichen sich dann aber mehr und mehr Fehler in Annahme und Angriff ein, so dass dieser Satz mit 25:18 an die Brakerinnen ging. Die Fehler konnten von den Löhnerinnen auch im folgenden Satz nicht abgestellt werden. Selbst mit dem starken kämpferischen Einsatz, den die Löhner Damen in dieser Saison bereits oft zeigten, konnte der Verlust des Satzes mit 16:25 nicht verhindert werden. Zu Beginn des vierten Satzes nahm Trainer Andreas Albersmeier einige Umstellungen vor und setzte Diagonalspielerin Ellen Krüger auf der für sie ungewohnten Position des Mittelblockers ein. Dabei zeigte die Löhnerin insbesondere in der Feldabwehr und beim Block eine sehr gute Leistung. Aber auch die anderen Spielerinnen des TV Löhne wirkten konzentrierter als in den vorangegangenen Sätzen. Einige Aufschlagserien sorgten schließlich für die nötige Sicherheit und einen deutlichen 25:13 Satzgewinn. Somit mussten die Löhnerinnen zum sechsten Mal in dieser Saison in den entscheidenden fünften Satz. Hier zeigten die Löhner Damen wiederum von Anfang an eine sehr gute Vorstellung mit starken Aufgaben, die von den Brakerinnen nicht entschärft werden konnten. So ging dieser Satz ungefährdet nach einem zwischenzeitlichen Vorsprung von neun Punkten mit 15:8 an den TV Löhne. Nachdem die Löhnerinnen in dieser sehr ausgeglichenen Liga einige Spiele nur sehr knapp verloren haben, war dieser Sieg sehr wichtig, um sich wieder etwas Luft nach unten zu verschaffen. 

Es spielten: Lena Schroeder, Corinna Dietrich, Daniela Koch, Ellen Krüger, Sarah Kalweit, Anna Köhler, Carmen Wiehe und Anika Fischer.


Geschrieben von: Andreas Albersmeier


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!