6. Spieltag C1-Jugend


Am 6.2.10 traf die Löhner C-Jugend 1 in Preußisch Ströhen auf den SSV Preußisch Ströhen und den 1. VC Minden.
 

Der erste Satz gegen Ströhen begann gut. Die Löhnerinnen zeigten gute Angaben und schöne Angriffe. Jeoch war die Annahme der Gegner sehr sicher und nach einiger Zeit bekamen die Löhnerinnen einige Probleme die Führung zu halten. Trotzdem schafften sie es schließlich den Satz 25:18 an sich zu bringen.

 

Der zweite Satz war auf der Löhner Seite sehr problematisch. Nach einigen Unsicherheiten des Schiedsgerichts, konnte man nicht mehr die Leistung sehen, die die Löhner Mädchen eigentlich hätten zeigen können. Ein Problem war auch nach wie vor die niedrige Decke in der Ströhener Sporthalle, die die Löhnerinnen im Laufe des Tages noch mehrfach zu spüren bekamen. Der Satz ging 25:19 an Preußisch Ströhen.

 

Im dritten Satz wurde das Spiel der Löhner C1 wieder sicherer. Beide Mannschaften lieferten sich ein schwieriges Match, jedoch konnten die Löhnerinnen nach einem spannenden Kampf schließlich doch als Sieger aus dem Spiel hervorgehen (17:15).

 

Das zweite Spiel war ebenso spannend sowie nervenaufreibend für beide Mannschaften, Trainer und das Publikum. Bereits im ersten Satz zeigten die Mindenerinnen, dass ihre Stärke die Angaben waren. Die Löhner Annahme wurde immer unsicherer und die Mädchen mussten nach jedem Ballverlust hart kämpfen, um die Angabe wiederzuerlangen. Hinzu kam, dass die Angaben auf der Löhner Seite immer öfter im Netz landeten, sodass trotz der schönen Angriffe von Angelina Tegeler und Olivia Boinski, der Punktverlust nicht mehr aufgeholt werden konnte. Somit musste der erste Satz an den 1. VC Minden abgegeben werden (25:23).

 

Im zweiten Satz zeigten die Löhnerinnen wieder eine bessere Leistung. Durch viel Einsatz, besonders von den beiden Zuspielerinnen Lena Bohlmann und Olesja Gedert, konnte verhindert werden, dass die Mindener zu stark in Führung gingen. Trotz immernoch unsicherer Angaben von Löhne, und einigen fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsgerichts, konnte der Satz 25:22 schließlich gewonnen werden.

Somit mussten sich die Löhner Mädchen erneut im Tie-Break durchsetzen. Trotz der sich langsam bemerkbar machenden Erschöpfung, zeigten die Mädels in ihrem sechsten Satz nochmal eine hohe Motivation. Hervorzuheben sind besonders die Angriffe von Michelle Bullerjahn. Diese, und die wieder besser gewordenen Angaben brachten den TV Löhne schließlich mit 15:12 den zweiten Sieg des Tages ein.

 

Es spielten: Olivia Boinski, Michelle Bullerjahn, Angelina Tegeler, Lena Bohlmann, Clara-Sofia Ilg, Lisa Noske, Julia Borst, Olesja Gedert



Geschrieben von: Marie Christin Platenius


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!