Relegationsspiel kein Problem



Der TV Löhne 2 belegte in der vergangenen Saison 2009/10 den siebten Tabellenplatz und musste damit in die Relegation um den Abstieg. Der Gegner hieß TuS Eintracht Minden 4.

Das Relegationsspiel fand am 17.4. in Minden in der Parkhalle statt. Die Löhner Spielerinnen, von denen die Hälfte am Montag darauf ihre Abiturklausuren schreiben mussten, hatten vor dieses Spiel schnell zu gewinnen. Niemand hätte jedoch gedacht, dass schon der Hinweg ein Problem darstellen konnte. Die gesamte Löhner Mannschaft stand unerwartet auf der B61 im Stau, sodass aus einer 30-Minuten-Fahrt eine 2-Stunden-Reise wurde. Somit konnte der TV Löhne erst eine halbe Stunde nach Spielbeginn eintreffen. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei unseren Gegnern und dem Schiedsgericht für ihr geduldiges Warten bedanken.

Im Gegensatz zum Hinweg verlief das Spiel relativ unproblematisch. Optimistisch gingen die Löhnerinnen in den ersten Satz und beeindruckten durch eine starke Annahme und gezielte Angriffe. Der Satz ging 25:23 an den TV Löhne.

Im zweiten Satz gab es auf der Löhner Seite zuerst Probleme in der Annahme. Kurze Zeit später hatten die Löhner Spielerinnen das Spiel jedoch wieder im Griff und konnten erneut in Führung gehen. Der TVL gewann diesen Satz 25:20.

Der dritte Satz, so hatte das Löhner Team es sich vorgenommen, sollte der letzte sein. Auch hier sah man auf der Löhner Seite anfangs einige Fehler, jedoch schafften die Löhnerinnen es noch einmal sich innerhalb des Satzes so zu steigern, dass sie die Mindener hinter sich ließen. Der TV Löhne 2 gewann auch diesen Satz damit das Spiel um den Abstieg 3:0.

Somit kann sich die zweite Damenmannschaft des TV Löhne auf eine weitere Saison in der Kreisliga Minden-Lübbecke vorbereiten.

Vielen Dank außerdem an Jutta Lenz führ ihre Unterstützung an diesem spannenden Tag!


Es spielten: Ann-Kristin Kahleis, Sarah Fischer, Frauke Ußling, Lisa Schürmeyer, Lena Peppmüller, Jessica Wenzel, Randi Schröder, Anna-Lena Rösler, Jutta Lenz und Marie Christin Platenius



Geschrieben von: Marie Christin Platenius


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!