B-Jugend 1: Schwieriger Spieltag mit Happy End


Am 20.2.2011 spielte die erste B-Jugend des TV Löhne in Espelkamp gegen den ATSV Espelkamp und SV Frille-Wietersheim.

Die Mannschaft aus Espelkamp spielt außer Konkurrenz und präsentierte sich schon in der Hinrunde als besonders leistungsstark. Auch an diesem Spieltag machte sie den Löhnerinnen mit starken Angriffen und überlegt platzierten Bällen das Leben schwer. Der Kader des TV Löhne bestand aus vielen neue Spielerinnen, die sich tapfer schlugen, jedoch erst ihr zweites Spiel bestritten, was Unsicherheiten in der Annahme und der Abwehr zu Folge hatte. Trotz starken Angriffen von Anna-Lena Rösler und Michelle Bullerjahn, mussten die Löhner sich in beiden Sätzen mit 25:11 geschlagen geben. Das Spiel ging somit 2:0 an ATSV Espelkamp.

In der Pause zwischen den beiden Spielen wurde jedoch fleißig trainiert und die Löhner Mannschaft war entschlossen es den Gegnern im zweiten Spiel nicht so leicht zu machen.

Der erste Satz gegen SV Frille-Wietersheim begann jedoch mit weiteren Schwierigkeiten in der Annahme und dem Aufbau von Angriffen. Nach einigen Spielzügen holten die Löhnerinnen zwar wieder auf, jedoch reichte es am Ende nur für ein Ergebnis von 21:25 für „FriWie“.

Doch noch wollte das Löhner Team sich nicht geschlagen geben. Im zweiten Satz ging der TV Löhne von Anfang an in Führung und die Mädchen schlugen die Bälle gezielt durch die gegnerische Abwehr. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Olesja Gedert, die ihrer Mannschaft sowohl mit Angaben, als auch mit Angriffen viele Punkte bescherte und weiterhin zu einer sicheren Annahme beitrug. Der Satz ging 25:21 an den TV Löhne.

Auch der entscheidende dritte Satz begann zugunsten des TV Löhne.  Mit den Angaben von Michelle Bullerjahn und den Angriffen von Anna-Lena Rösler hatten die Gegner besonders starke Schwierigkeiten. Doch auch die Löhner Abwehr zeigte sich wieder von ihrer besseren Seite. Der TV Löhne gewann diesen Satz 15:8 und somit das Spiel 2:1.

Für den TV Löhne spielten: Anna-Lena Rösler, Michelle Bullerjahn, Olesja Gedert, Lisa Noske, Eleonora Heinz, Alyson Schlick und Jacqueline Vos.



Geschrieben von: Marie Christin Platenius


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!