2. Damen: erfolgreicher Spieltag trotz Startschwierigkeiten

2. Damen: erfolgreicher Spieltag trotz Startschwierigkeiten
Am 15.10. bestritt die zweite Damenmannschaft der Volleyballabteilung ihren zweiten Spieltag der Saison 2011/2012. Die Gegner waren OTSV Preußisch Oldendorf III und TSG Neuenknick II. Das Spiel fand in der Sporthalle des August-Griese-Berufkollegs in der Jahnstraße in Löhne statt.

Im ersten Spiel gegen Oldendorf hatten die Löhnerinnen ganz schön zu kämpfen. Die gegnerische Mannschaft ging dank ihrer starken Angaben schnell in Führung und ließen eine verunsicherte Löhner Mannschaft zurück. Der erste Satz ging somit 8:25 an den OTSV. Im zweiten Satz sah es für die Löhnerinnen schon ein wenig besser aus. Allerdings war auch hier wieder die Annahme das Problem. Diese und einige weitere Eigenfehler auf der Löhner Seite führten zu einem weiteren verlorenen Satz mit einem Ergebnis von 19:25. Im dritten Satz wachte die Löhner Mannschaft langsam auf. Bereits zu Anfang gingen die Mädchen in Führung und punkteten mit gezielten Angriffen und harten Angaben. Leider waren die Gegner aus Oldendorf trotzdem weiterhin überlegen und schafften es dann doch noch gegen Ende des Satzes wieder in Führung zu gehen und den Satz knapp 25:23 zu gewinnen.

Für das zweite Spiel hatten sich die Löhnerinnen ein anderes Ergebnis vorgenommen. Da aus der Saison 2009/2010 noch einige Rechnungen mit der Mannschaft aus Neuenknick offen waren, war die Löhner Mannschaft sich einig, diesen Gegner nicht mit einem Sieg nach Hause zu schicken. Allerdings mussten sich die Löhnerinnen erst einmal an die vollkommen andere Spielweise der Spielerinnen aus Neuenknick im Gegensatz zu vorherigen Spiel gewöhnen. Die Löhner Damen kamen schnell aus dem Takt und machten viele unnötige Fehler, die der Mannschaft aus Neuenknick den ersten Satz einbrachten. Das Ergebnis war 20:25. Doch diese Niederlage schien die Löhnerinnen wachzurütteln. Im zweiten Satz ging das Löhner Team schnell in Führung und überzeugte mit einer sicheren Annahme und vielen Angriffen. Somit ging der zweite Satz an den TV Löhne mit einem mehr als zufriedenstellenden Ergebnis von 25:11. Auch im nächsten Satz blieb die Motivation der Löhnerinnen erhalten. Langsam wurden die Schwachstellen der Gegnerinnen bekannt und die Löhner Spielerinnen platzierten ihre Angriffe entsprechend. So holten sich die Löhnerinnen auch diesen Satz (25:15). Der vierte Satz gegen Neuenknick sollte der letzte des Tages werden. Zwar kämpften beide Teams hart, doch auch diesmal überzeugten die Löhner Damen mit clever platzierten Bällen und harten Angaben, die der Annahme des Gegners einige Schwierigkeiten bereiteten. Zum Ende des Satzes wurde es nochmal spannend, als die Konzentration der Mädchen langsam nachließ, jedoch schafften sie es schließlich doch noch einmal sich durchzusetzen. Der Satz ging 25:23 an den TV Löhne, welcher damit das Spiel 3:1 gewann.

Für den TV Löhne spielten: Randi Schröder, Lena Peppmüller, Jessica Wenzel, Ann-Kristin Kahleis, Fabienne Cramer, Maria Rosa La Barbera, Anna-Lena Rösler, Sarah Fischer, Franziska Sundermann, Frauke Ußling und Marie Christin Platenius

Außerdem möchte die zweite Damenmannschaft des TVL sich noch einmal bei ihrem Sponsor Markant aus Löhne-Ort bedanken, der freundlicherweise der Mannschaft einen neuen Trikotsatz zur Verfügung stellte.

Das nächste Heimspiel findet am 5.11. um 15 Uhr in der August-Griese-Halle statt. Zuschauer sind herzlich eingeladen.



Geschrieben von: Marie Christin Platenius


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!