Spielbericht Damen 2

4. Spieltag Damen II
Am 05.11.2011, dem letzten Wochenende vor Schulbeginn, wurde die 2.  Damenmannschaft der Volleyballabteilung des TV Löhne-Bahnhof in der Grundschule Löhne-Ort von der Mannschaft des TuS Stemwede 2 und dem SpVgg Union Varl zum 4. Spieltag herausgefordert.

Das erste Spiel bestritt der TVL gegen die Damen aus Stemwede.

Im Verlauf des 1. Satzes wurden sowohl auf Seiten der Löhnerinnen als auch auf Seiten des Stemweder Teams viele Angaben verschlagen, was mal die Löhner und mal die Stemweder in Führung brachte. Auf Löhner Seite gab es jedoch auch sehr gut Angaben, die zu sofortigem Punktgewinn führten. Dennoch fehlte in der Mannschaft die Konzentration, was zu vielen Missverständnissen in der Annahme und recht vielem Punktverlust führte. Daher endete der 1. Satz mit 23:25 für Stemwede.

Im 2. Satz wurde vor allem die Tiefe der Hallendecke zum Verhängnis für Gäste und die Heimmannschaft. Auch hier hatte die Löhner Mannschaft ihre Probleme mit der Kommunikation. Wechsel gab es daher einige auf beiden Seiten.  Das Ergebnis: 18:25 für die Gäste.

Der 3. Satz gab wieder einen kleinen Hoffnungsschimmer. Die Gastgeber nutzten die nun häufig auftretenden Lücken in der Stemweder Abwehr und profitierten von den Kommunikationsfehlern dieser. Daher gingen die Löhner schnell in Führung. Gegen Ende machten es die Löhnerinnen noch ein wenig spannend indem sie einige Bälle ins Aus schlugen und somit die Gäste noch etwas aufholen ließen. Dennoch gewannen die Löhnerinnen den Satz mit: 25:17.

Den 4. Satz begannen beide Mannschaften sehr konzentriert und haben ihren Spielfluss entwickelt, wobei die Löhnerinnen hier leicht im Vorteil lagen. In diesem Satz wurden kaum Aufschläge verschlagen, sondern direkt in Punkte umgewandelt und die Deckenhöhe war nun auch kaum noch ein Problem. Trotz der Verbesserungen der Gastgeber gewannen die Gäste den Satz mit 22:25 und damit das Spiel mit 3:1.


Vor dem 2. Spiel gegen den SpVgg Union Varl schwor sich das Löhner Team auf eine bessere Leistung und einen Sieg ein.

Den 1. Satz begann der TVL erfolgreich. Dazu trug auch die Union Varl mit vielen verschlagenen Bällen und einer recht schwachen Annahme bei. So war dieser Satz recht einseitig und hob auch die etwas angeschlagene Stimmung der Mannschaft an, obwohl die Damen aus Varl mit ihrem lautstarken Gesang schon den ein oder anderen aus der Ruhe brachte. Dennoch war der TVL weit überlegen und gewann mit 25:10.

Der 2. Satz begann mit einem Punktabtausch: auf jeden errungenen Punkt folgte ein Punkt der Gegner. Auf beiden Seiten wurden einige Fehler durch Bälle im Aus und mangelnder Kommunikation verschuldet. Leider konnten die Gäste gegen Ende des Satzes die Löhnerinnen abhängen und gewannen diesen knapp mit 21:25.

Im 3. Satz war die Mannschaft des TVL wie ausgewechselt. Es fehlte die nötigen Präzision und Kommunikation in der Mannschaft, was zu viel Punktverlust führte. Dies nutzten die Gäste aus und gewannen den Satz mit 25:11.

Auch den 4. Satz begannen die Löhnerinnen eher schwach. Leider wurden nun wieder viele Fehler durch verschlagene Angriffe gemacht und auch die niedrige Decke wurde wieder zum Verhängnis. Dies war sowohl auf Ermüdung als auch auf mangelnde Konzentration zurückzuführen. Da die Spielerinnen aus Varl auch in diesen Satz besser aufgestellt war gewannen sie den Spielentscheidenden Satz mit 25:14 und damit das Spiel mit 3:1.

Für den TV Löhne spielten: Randi Schröder, Lena Peppmüller, Jessica Wenzel, Ann-Kristin Kahleis, Fabienne Cramer, Maria Rosa La Barbera, Anna-Lena Rösler, Sarah Fischer, Franziska Sundermann, Frauke Ußling und Marie Christin Platenius



Geschrieben von: Anna-Lena Rösler


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!