Knappe Niederlage der II Damen


Am Samstag den 19.11.2011 trafen die Löhnerinnen im Weser Gymnasium Vlotho auf die Spielerinnen des TUS Bonneberg. Trotz der sehr guten Angaben und der guten Annahme verloren die Löhnerinnen das Spiel 3:2.

Im ersten Satz zeigte sich die Löhner Mannschaft als sehr sicher in der Annahme und der Abwehr, doch durch sehr viele Eigenfehler im Angriff und Angriffsaufbau konnte der TUS Bonneberg in Führung gehen und gewann den Satz mit 25:14.

Im zweiten Satz drehte sich das Blatt. Die Löhnerinnen konnten vor allem durch starke Angriffe von Marie Christin Platenius und guten Angaben von Lena Peppmüller in Führung gehen. Dieser Satz zeichnet sich durch einen ruhigen und guten Spielaufbau der Löhner Mannschaft aus. Sie gewannen diesem Satz mit 25:20.

In dem darauf folgendem dritten Satz fehlte den Löhnerinnen jegliche Orientierung. Sie waren den nun sehr starken Angriffen der Spielerinnen des TUS Bonneberg nicht mehr gewachsen und so gaben  sie den Satz mit 14:25 ab.

Im vierten Satz waren die Spielerinnen hochmotiviert die Spielerinnen des TUS Bonneberg zu schlagen. Doch sah die Anfangsphase des Satzes für die Löhnerinnen gar nicht gut aus. Verschlagen Bälle und schlechte Annahmen erschwerten den Löhnerinnen das Spiel. Doch durch eine starke Angabeserie der Spielerin Jessica Wenzel konnte die Mannschaft gleichziehen mit dem TUS Bonnerberg. Angeregt durch die Aufholjagd, ließen sich die Spielerinnen des TV Löhne nicht mehr abschütteln und sie gewannen den vierten Satz mit 25:23.

Im fünften Satz wollten die Löhnerinnen unbedingt den Sieg mit nach Hause nehmen. Zu Beginn sag es auch noch gut aus, mit starken Angriffen von Anke Kahleis und Sarah Fischer, doch dann brach die Mannschaft wieder zusammen. Es zeigten sich starke Schwierigkeiten, das Spiel zu strukturieren und einen geregelten Aufbau zu gewährleisten. Die Löhnerinnen verloren den letzten Satz mit 5:15.

Gespielt haben: Marie Christin Platenius, Ann-Kristin Kahleis, Sarah Fischer, Jessica Wenzel, Lena Peppmüller und Randi R. Schröder.



Geschrieben von: Randi R. Schröder


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!