Den ersten Spieltag der Rückrunde der Kreisliga Minden-Lübbecke in der Saison 2011/12...


Den ersten Spieltag der Rückrunde der Kreisliga Minden-Lübbecke in der Saison 2011/12 startete die zweite Damenmannschaft des TV Löhne mit einer Niederlage und einem Sieg.

Im ersten Spiel trafen die Löhnerinnen auf den SSV Preußisch Ströhen. In der Hinrunde hatte der TV Löhne diesen Gegner mit einem 3:1-Sieg schlagen können, das erneute Wiedertreffen der Mannschaft verlief jedoch nicht so glücklich.

Der erste Satz lief gut für die Löhnerinnen. Mit starken Angaben ging die Mannschaft schnell in Führung und die an diesen Tag besonders wache und reaktionsschnelle Abwehr half dabei diese zu behalten und den Satz 25:17 zu gewinnen. Danach ging es abwärts. Bereits im zweiten Satz sah man auf der Löhner Seite viele unnötige Fehler, die dazu führten, dass die Spielerinnen aus Ströhen wieder selbstbewusster spielten und damit den Satz klar für sich entscheiden konnten (25:16). Ähnlich verliefen der dritte und der vierte Satz. Das größte Problem der Löhnerinnen waren vermutlich die viel zu selten stattfindenden Angriffe. Dem Gegner wurden zu viele „Danke-Bälle“ beschert, die dieser dankend annahm und darauffolgend selbst starke Angriffe aufbaute. Der TV Löhne verlor dieses Spiel 1:3.

Als nächstes fand das Rückrundenspiel der Löhner Damen gegen den TV Levern statt.
Zwei Wochen zuvor spielten die beiden Mannschaft bereits in der Hinrunde gegeneinander. Da die Löhner Damen in diesem Spiel einen 3:0-Sieg mit nach Hause bringen konnten, war die Erwartung hoch, auch bei Ihrem Heimspiel einen solchen Sieg aufzeigen zu können.

Trainerin Marie Christin Platenius setzte große Hoffnungen auf Ihre Mannschaft. Durch taktisch platzierte und harte Angaben sicherten sich die Löhner viele Punkte.
Ebenfalls war die Mannschaft diesmal in der Lage, die Angriffe der gegnerischen Mannschaft zum größten Teil in ein gutes Zuspiel zu verwandeln und somit selbst den TV Levern mit Angriffen herauszufordern.

Der Spielstand hielt sich das ganze Spiel durch auf einem durchschnittlich gleichen Niveau. So lag der TV Löhne in allen drei Sätzen größtenteils mit ein paar Punkten im Vorsprung. Diesen Vorsprung hielten die Löhnerinnen allerdings mit weiteren ehrgeizigen Angriffen. Auf diese Weise konnte sich der TV Löhne einen weiteren 3:0-Sieg dem TV Levern gegenüber sichern.
Die Sätze ging mit 25:19, 25:19 und 25:21 an den TV Löhne.

Es spielten: Marie Christin Platenius, Sarah Fischer, Lena Peppmüller, Randi Rebecca Schröder, Franziska Sundermann, Fabienne Cramer, Julia Steube und Ann-Kristin Kahleis.

 

Geschrieben von: Marie Christin Platenius


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!