Damenmannschaft II gewinnt spannendes Spiel gegen Tabellenzweiten


Am Samstag den 03.03.2012, dem 12. Spieltag, traf die zweite Damenmannschaft der Volleyballabteilung des TV Löhne in Stemwede auf den TuS Stemwede II.

Nach einem guten Start in den ersten Satz durch eine sichere Annahme und guten Angaben konnten die Löhnerinnen in Führung gehen. Trotz einer spannenden Aufholjagd der Spielerinnen des TuS Stemwede II gewannen die Löhnerinnen den Satz mit einem Ergebnis von 26:24.

Im zweiten Satz brauchten die II Damen des TV Löhnes ein bisschen Anlaufzeit, doch mit guten Angriffen und einem sichern Aufbau des Spiels gelang es ihnen, schnell aufzuholen und den Satz mit zu gewinnen (25:20).

Doch im dritten Satz lagen die Nerven der Spielerinnen blank. Die schlechte Annahme der Spielerinnen des TV Löhne zu Beginn des Satzes  verschaffte dem TuS Stemwede II einen so  großen Vorsprung, dass selbst die gut platzierten Bälle der Löhner Angreiferinnen nicht mehr halfen und sie diesen Satz an die Gastgeber abgeben mussten.

Zu Beginn des viertes Satzes ließen die Damen des TV Löhnes es nicht zu so einem großen Vorsprung kommen und punkteten mit guten Angaben. Doch dann schienen auch die Spielerinnen des TuS Stemwede ins Spiel gekommen zu sein und fanden immer wieder Lücken in der Aufstellung der Löhnerinnen. Ganz knapp ging dieser Satz somit ebenfalls an die Gastgeber-Mannschaft TuS Stemwede II mit 24:26.

Im entscheidenden fünften Satz der TV Löhne hoch motiviert, den Sieg gegen die Mannschaft, die in der Tabelle mit dem Erstplatzierten punktgleich ist, nach Hause zu tragen.  Doch zu Beginn des Satzes sah es wieder so aus, als wenn es der Gastgeber-Mannschaft es gelingen würde einen Vorsprung herauszuarbeiten. Die Löhnerinnen rissen sich jedoch noch einmal zusammen und es gelang ihnen, mit einer sicheren Annahme und genau platzierten Angriffen, nicht nur in Führung zu kommen, sondern auch den Satz  mit 17:15 zu gewinnen.

Dieser Sieg gegen einen solch starken Gegner motiviert die Löhnerinnen auch in den letzten drei Saisonspielen noch einmal alles zu geben.

Gespielt haben: Marie Christin Platenius, Franziska Sundermann, Lena Peppmüller, Sarah Fischer, Ann-Kristin Kahleis und Randi R.Schröder



Geschrieben von: Randi R.Schröder


Eintrag hinzufügen









Bitte Anti-Spam-Code eingeben





Bitte beachten: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und werden daher nicht sofort angezeigt!